blog

Was ist Sous-Vide-Garen?

Sous Vide Garen ist eine Technik, bei der vakuumverpackte Lebensmittel bei konstanter, relativ niedriger Temperatur über längere Zeit in einem Wasserbad gegart werden. Sous vide ist ein französischer Begriff, der wörtlich übersetzt „ unter Vakuum“ bedeutet. Sous Vide Geräte sind ideal für die Zubereitung von Fleisch, Fisch, Geflügel, Gemüse, Obst, Desserts, Ölen und sogar alkoholischen Getränken.

Im folgenden Video erklären wir ausführlich, was Sous Vide Garen ist.

Geschichte des Sous-Vide Garens

Die Entwicklung der Sous Vide Kochtechnik war ein großer Durchbruch auf dem Gebiet des Kochens. Wie jeder Durchbruch hat er eine schöne Geschichte. Die Technik ist seit 1970 im Einsatz und hat ihren Ursprung in Frankreich.

Anfangs wurde Sous Vide nur verwendet, um die Haltbarkeit von Produkten zu verlängern. Das änderten 1974 zwei französische Köche. Pierre Troisgros, ein 3-Sterne-Koch aus Roanne, wollte seine Foie Gras anders zubereiten, da bei der traditionellen Zubereitung bis zu 50 Prozent des Gewichts verloren gingen. Gemeinsam mit Küchenkollege Georgess Pralus beschloss er, hierfür eine Lösung zu finden.

Sie kamen zu dem Schluss, die Gänseleber in lebensmittelechte Plastikfolie einzuwickeln und dann bei verschiedenen Temperaturen zu garen. Nach einigen Versuchen hatten sie die richtige Temperatur gefunden. Das Ergebnis: Nur 5 Prozent Gewichtsverlust. Von da an ging Pralus als „Vater des Sous Vide“ oder, wie er selbst sagte: „der Sous Vide Papst“ durchs Leben.

Von der Sterneküche bis in jede Küche

Pralus war derjenige, der in Restaurants ging und anderen Köchen die Technologie vorstellte. Aufgrund der Entwicklungen auf dem technischen Gebiet und des zunehmenden Angebots an Sous Vide Gartechnologie wurde es immer einfacher, ein Sous Vide Gerät zu kaufen, insbesondere für den privaten Gebrauch. Eine Qualität, die bisher nur in einem Spitzenrestaurant zu erreichen war, finden Sie jetzt auch zu Hause in Ihrer Küche.

Was sind die Vorteile des Sous-Vide Garens?

Die Sous Vide Zubereitung stellt die maximale Qualität jedes Produkts in Bezug auf Textur, Geschmack und Nährstoffe sicher! Alle Details zu den Vorteilen des Sous Vide Garens und einen Vergleich mit traditionellen Techniken finden Sie ausführlich beschrieben in diesem Artikel. Schritt für Schritt sous vide kochen.

In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit der Sous Vide Gartechnik das perfekte Stück Fleisch, Fisch oder Geflügel zubereiten. Auch die Zubereitung von Obst und Gemüse wird erläutert.
Es ist ein Standardprozess, der jedes Mal durchgeführt werden muss.

Schritt für Schritt Sous Vide kochen

In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit der Sous Vide Gartechnik das perfekte Stück Fleisch, Fisch oder Geflügel zubereiten. Auch Obst und Gemüse werden behandelt. Es ist ein Standardprozess, der jedes Mal durchgeführt werden muss.

Zubereitung Sous Vide Garen

Das Sous Vide Gerät und den Sous Vide Behälter sollten Sie unbedingt vorbereiten, bevor Sie mit dem Kochen beginnen. So ist sichergestellt, dass Sie nach der Vorverarbeitung Ihrer Speisen sofort mit der Sous Vide Zubereitung fortfahren können.

Füllen Sie den Sous Vide Behälter mit warmem Wasser. Beachten Sie, dass die Wassermenge zwischen der auf dem Sous Vide Gerät angegebenen Mindest- und Höchstmenge liegen muss. Dadurch wird sichergestellt, dass das Wasser im Sous Vide Gerät mit konstanter Temperatur optimal im Behälter zirkulieren kann.

Schalten Sie das Sous Vide Gerät ein und stellen Sie die gewünschte Garzeit und Temperatur ein. Das Gerät heizt das Wasser auf und gibt ein akustisches Signal, wenn es die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Sous-Vide-Garen

Vorverarbeitung für das Sous Vide Garen

Bereiten Sie das Produkt gemäß nachfolgender Schritte vor. Ein Filet braucht eine andere Zubereitung als ein Lachsfilet. Deshalb ist wichtig, dass jeder Produkttyp richtig behandelt wird. Um dies so transparent wie möglich zu machen, haben wir im Folgenden für jeden Produkttyp einen Schritt-für-Schritt-Plan erstellt.

Fleisch

  1. Ausbeinen: Hier entfernen Sie eventuelle Knochen aus dem Fleisch. Dies ist in der Regel nur beim Kauf großer unverarbeiteter Fleischstücke der Fall.
  2. Membranen entfernen: Entfernen Sie die oberste Membranschicht des Fleischstückes, indem Sie die Schicht mit einem Filetiermesser abschneiden, falls vorhanden.
  3. Parieren: Dies ist der Vorgang, bei dem die Nerven und das unerwünschte Fett aus dem Fleischstück entfernt werden.
  4. Portionieren: Das Fleisch in gewünschte Stücke schneiden. Nicht zu klein. Je größer das Stück, desto saftiger bleibt das Fleisch.
  5. Trocknen: Fleischstück mit Küchenpapier trocken tupfen.

Geflügel

  1. Zerlegen: Entfernen von überschüssigem Fleisch, Fett und Nerven. Tipp: Werfen Sie dies nicht weg, sondern verwenden Sie diese Teile, um einen Vorrat anzulegen.
  2. Bridieren: Dies ist das Binden des Geflügels und ist nur bei beispielsweise einem ganzen Huhn notwendig. Dadurch wird sichergestellt, dass die Form des Produkts während der Zubereitung erhalten bleibt.
  3. Portionieren: Das Fleisch in gewünschte Stücke schneiden.
  4. Trocknen: kurz unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier

Fisch

  1. Schuppen: Entfernen der Schuppen. Verwenden Sie einen speziellen Schaber oder die stumpfe Seite eines Messers und arbeiten Sie sich vom Schwanz zum Kopf vor, also kontraintuitiv.
  2. Einkürzen: Dies ist das Entfernen der Flossen und erfordert eine Angelschere oder ein scharfes Messer. Wieder konträr in Verbindung mit einem festeren Griff.
  3. Filetieren: Das Filet mit einem Filetiermesser von den Gräten entfernen.
  4. Entkräten: Mit einer Pinzette die Gräten vom Filet entfernen.
  5. Portionieren: Den Fisch in gewünschte Portionen schneiden.
  6. Trocknen: Den Fisch unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

Frucht

  1. Waschen: Waschen Sie die Früchte unter dem kalten Wasser.
  2. Schälen: Schälen Sie die Früchte nach Wunsch für das Rezept. Aufgepasst! Die Außenseite von harten Früchten wird schnell braun, weil sie mit Sauerstoff in Kontakt kommt. Dem können Sie entgegenwirken, indem Sie die Frucht zum Beispiel mit dem Saft einer Zitrusfrucht beträufeln.
  3. Portionieren: Schneiden Sie die Früchte nach Belieben.
  • Weiche Früchte sind sehr empfindlich. Es ist wichtig, diese zuerst zu waschen und dann abtropfen zu lassen, bevor die Kronen und/oder Stiele entfernt werden. Dies liegt daran, dass die Kronen/Stiele sonst zu viel Wasser in die Frucht saugen.
  • Zitrusfrüchte und exotische Früchte bedürfen außer des Waschens keiner weiteren Zubereitung und werden oft roh in Rezepten verwendet.

Gemüse

  1. Waschen Sie das Gemüse unter kaltem Wasser. Allerdings nicht zu lange, denn Vitamin C ist wasserlöslich und wir möchten natürlich nicht, dass Vitamine verloren gehen.
  2. Gemüse ggf. putzen
  3. Schneiden Sie das Gemüse. Allerdings nicht feiner als nötig, um den Verlust wertvoller Vitamine zu vermeiden.

Karotten sous vide kochen

Schalentiere

  1. Schere entfernen: Entfernen Sie die Schere mit kreisenden Bewegungen.
  2. Kopfentfernung: Greifen Sie mit einer Hand den Kopf und mit der anderen den Körper. Dann in die entgegengesetzte Richtung drehen und den Kopf abnehmen.
  3. Entfernen der Schale: Drücken Sie die Schale vorsichtig zusammen und brechen Sie sie auf. Versuchen Sie das Fleisch der Schalentiere intakt zu halten.
  4. Trocknen: Das Krustentier unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

Tipp: Das Fleisch zügig verarbeiten, damit es nicht zu heiß wird, sonst kann es an Struktur verlieren.

Sous Vide Garen Langustine

Sous Vide Zeiten und Temperaturen

Jedes Fleischprodukt hat seine eigene perfekte Temperatur und Zeit. So können Sie Pulled Pork 24 Stunden und Jakobsmuscheln nur 30 bis 40 Minuten garen. Um es Ihnen leichter zu machen, haben wir eine Übersicht
 mit allen Zeiten und Temperaturen erstellt. Ob Fisch, Gemüse oderWild, alle Temperaturen sind aufgelistet. Sie finden die Liste hier! Die Zeiten und Temperaturen geben Ihnen einen Anhaltspunkt, versuchen Sie selbst herauszufinden, welche Küche Ihnen am besten schmeckt. Geschmäcker sind verschieden! Nachfolgend sind die Zeiten und Temperaturen der beliebtesten Fleischprodukte zusammengefasst:

  • Spare Ribs – 74 Grad für 8 Stunden
  • Schweinefilet – 55 Grad für 90 Minuten
  • Pulled Pork – 70 Grad für 24 Stunden
  • Steak (medium rare) – für 50 Minuten
  • Ribeye – 54 Grad für 40 Minuten

Kann man zu lange Sous Vide garen?

Grundsätzlich kann man Sous Vide nicht zu lange garen, da die Kerntemperatur nie höher wird als am Sous Vide Gerät eingestellt. Es ist jedoch möglich, dass sich die Struktur der Fleischprodukte ändert, und das ist nicht immer angenehm. Halten Sie daher Zeit und Temperatur immer gemäß dem Zeitplan ein, sonst besteht die Möglichkeit, dass eines dieser Dinge passiert:

  • Fleischstücke, die wie ein Ribeye ihre Struktur verlieren
  • Fisch, der auseinanderfällt
  • Gemüse, das seine Farbe verliert

Kann ich vakuumverpackte Produkte direkt ins Wasserbad legen?

Sie haben ein Stück Fleisch oder Fisch gekauft, das bereits vom Metzger oder Fischhändler vakuumiert wurde und möchten es sous vide garen, geht das? Der verwendete Kunststoff ist oft günstiger als Sous Vide Beutel. Wir empfehlen daher immer, vorverpackte Produkte aus dem Beutel zu entnehmen und mit unseren Beuteln zu vakuumieren. So wissen Sie sicher, dass keine Schadstoffe freigesetzt werden und Sie verhindern, dass die Tasche reißt. Gutes vakuumieren bedeutet, dass möglichst viel Luft aus dem Beutel entweicht und ein guter Siegelstreifen aufgebracht ist.

Wie viel Wasser sollte ich beim Sous-Vide-Garen verwenden?

Die meisten Sous Vide Geräte haben auf dem Gerät angegeben, wie viel Wasser sich in der Pfanne oder im Behälter befinden soll. Außerdem geben die meisten Geräte auch ein Signal, wenn der Wasserstand nicht mehr stimmt. Der Sockel muss mindestens 20 Zentimeter hoch befüllt werden, dies kann aber je nach Gerät unterschiedlich sein.

Marinaden für Sous Vide kochen

Viele Leute fragen sich, ob sie ein Produkt vor dem Sous Vide Garen marinieren sollten. Die Antwort hängt davon ab, was gekocht wird und was Ihr gewünschtes Ergebnis ist.

Im Allgemeinen wird eine Marinade verwendet, um ein Produkt zu aromatisieren oder den ursprünglichen Geschmack zu verstärken. Marinaden können in eine Reihe von Typen unterteilt werden. Diese werden im Folgenden benannt und erläutert.

Geschmacksmarinaden

  • trocken rubbeln

    Eine Mischung aus getrockneten Kräutern und Gewürzen. Dieser Marinade wird keine Feuchtigkeit zugesetzt. Das Salz im Rub sorgt dafür, dass dem Fleisch Feuchtigkeit entzogen wird, sodass die Marinade von selbst flüssig wird. Wenn beim Rub Zucker verwendet wird, ergibt dies am Ende eine schöne karamellisierte Kruste.

  • Marinadenpaste

    Dies ist im Grunde das gleiche wie ein Trockenreiben, es wurde nur ein flüssiges Produkt hinzugefügt. Es wird auch als Nassreiben bezeichnet. Oft enthalten diese Marinaden Öl.

  • Frische Kräuter

    Üblich ist, einem Produkt Geschmack zu verleihen, indem man einfach einige Kräuterzweige wie Rosmarin, Thymian, Salbei oder Oregano hinzufügt.

Sous Vide Garmarinade

Texturmarinaden

Dies sind Marinaden, die mit dem Ziel hinzugefügt werden, das Fleisch noch zarter zu machen. Die Säuren und/oder Enzyme in diesen Marinaden starten einen Prozess, der die Textur so verändert, dass die Zartheit verbessert werden soll.

Diese Marinaden haben fast immer die Form eines nassen Einreibens, da Flüssigkeit hinzugefügt wurde. Bekannte Zusätze sind: Essig, Wein, Fruchtsaft und Bier

Es gibt einige Gründe, warum nicht empfohlen wird, Marinaden mit einem solchen Zusatz für das Sous Vide Garen zu verwenden:

  • Zunächst einmal ist es nicht notwendig. Durch die ständige Zubereitung bei niedriger Temperatur wird das Produkt bereits auf den gewünschten Gargrad gebracht, was eine solche Marinade überflüssig macht.
  • Zum anderen kommt es bei der Sous Vide Zubereitung durch die Vakuumverpackung zu keiner Verdunstung. Flüssigkeit im Beutel kann nicht verdunsten, so dass der Alkohol in alkoholischen Marinaden nicht reduziert wird.
  • Schließlich verdampfen Marinaden mit hohem Säuregehalt sowie Alkohol nichts, was ungünstig ist und den Geschmack des Produkts negativ beeinflusst.

Welche Marinade?

Ich empfehle die Verwendung einer Marinade, die ausschließlich darauf abzielt, den Geschmack des Produkts zu verbessern. Für ein optimales Ergebnis ist wichtig, die Marinade in das Produkt einziehen zu lassen. Ein Vakuumgerät ist ideal, um diesen Vorgang zu beschleunigen, was unter Umständen bei einem traditionellen Einweichen Stunden dauern kann.

Beachten Sie, dass die Marinade alkoholfrei und säurearm ist. Wenn dies doch der Fall ist, kochen Sie zuerst die Marinade, um den Alkohol und die Säuren zu reduzieren. Ein gutes Beispiel dafür ist dieses Rezept für geschmorte Birnen.

Vakuumverpackung für das Sous-Vide-Garen

Das Vakuumieren von Lebensmitteln für das Sous Vide Garen kann auf vier Arten erfolgen. In diesem Blog werden wir die drei Möglichkeiten im Detail veranschaulichen. Hier besprechen wir die beiden offensichtlichsten Methoden, nämlich die Sous Vide Beutel und die Vakuumbeutel.

  1. Sous-Vide-Taschen

    Bestimmen Sie zunächst, welche Sous Vide Beutelgröße Sie benötigen, abhängig von der Größe des Produkts und der Menge, die Sie zubereiten möchten. Die Taschen sind in zwei Größen erhältlich: 20 x 30 Zentimeter und die Rollen, mit denen Sie die Länge selbst bestimmen können. Legen Sie den Beutel flach hin und öffnen Sie ihn mit den Fingern, damit das Produkt leicht hineingelegt werden kann. Geben Sie dann die Zutat in den Beutel und fügen Sie alle Kräuter oder Gewürze hinzu. Achten Sie hier bitte auf die Hygiene.

    Die Kräuter sollten vor dem Hinzufügen unter lauwarmem Wasser gründlich gereinigt werden. Wenn alles in der Tasche ist, ist wichtig, sie luftdicht zu verschließen. Hier ein praktischer Trick. Schließen Sie die Oberseite des Sous Vide Beutels zu 3⁄4 und senken Sie den Beutel dann in den vorgeheizten Sous Vide Behälter, damit der Wasserdruck die restliche Luft aus dem Beutel drücken kann. Wenn der Sous Vide Beutel fast vollständig eingetaucht ist, verschließen Sie den letzten Teil des Beutels.

    Sous Vide Kochbeutel

  2. Absaugbeutel

    Sie können die Lebensmittel mit einem Vakuumbeutel und einem Vakuumiergerät mit Absaugfunktion vakuumieren. Öffnen Sie den Vakuumbeutel und geben Sie das marinierte Fleischproduktin den Beutel, geben Sie bei Bedarf etwas Öl, Kräuter oder Gewürze hinzu. Stellen Sie sicher, dass sich die Lebensmittel unten im Beutel befinden und, dass die Enden des Beutels oben frei von Feuchtigkeit sind. Legen Sie die Enden in das Vakuumiergerät, schließen Sie es und drücken Sie die Taste, um die Luft aus dem Vakuumbeutel zu entfernen. Nun kann der Beutel in das vorgewärmte Wasserbad gelegt und der Timer gestartet werden.

    Vakuumbeutel zum Sous-Vide-Garen

Sous Vide Garen

Nachdem Sie das Produkt in den Sous Vide Behälter gegeben haben, müssen Sie bis zum Ablauf des Timers nichts weiter tun. Das soll nicht heißen, dass nichts passiert. Beim Kochen eines Produkts findet ein Prozess statt. Dieser Prozess kann die Textur und Struktur des Fleischproduktes beeinflussen.

Beim Sous Vide Garen ist dies jedoch nicht der Fall, da das Produkt mit der idealen Kerntemperatur zubereitet wird. Da das Wasser mit konstanter Temperatur durch den

Sous Vide Behälter zirkuliert und das Produkt vakuumverpackt ist, bleibt die Struktur wunderbar erhalten.

Beispiel

Nehmen Sie zum Beispiel Steak, ein Stück Fleisch, das auf viele Arten zubereitet werden kann. Das Steak enthält Muskelgewebe. Wenn Sie dies über einer Temperatur von 60 °C erhitzen, wird dieses Muskelgewebe fest. Dies führt zu einer körnigen Struktur im Fleisch.

Um ein schönes Rosé-Steak zuzubereiten, muss die Kerntemperatur des Sous Vide Geräts daher unter 60 Grad liegen. Das Steak ist jetzt nur gegart und muss noch gebacken werden.

Die Maillard-Reaktion. Eine schöne braune Kruste zu erzeugen ist nur bei Temperaturen um 140 °C möglich. Da bei der Zubereitung des perfekten Steaks viel zu tun ist, haben wir einen Leitfaden geschrieben, der Sie bei jedem Schritt begleitet. Außerdem wird beschrieben, wie Sie bei der Zubereitung des Steaks die Maillard-Reaktion herbeiführen können.

Nährstoffe und Aromen

Da das Garen in einem Vakuumbeutel und bei niedriger Temperatur erfolgt, bleiben alle Nährstoffe und Aromen des Produkts erhalten. Bei traditionellen Kochtechniken gehen viele wichtige Stoffe verloren. So sorgt beispielsweise das traditionelle Garen von Gemüse dafür, dass diese Stoffe „gebrochen“ gegart werden. Außerdem geht dies zu Lasten der Textur, die Gemüse schlaff macht.

Haltbarkeit

Einer der größten Vorteile beim Sous Vide Garen Ihres Produkts ist die längere Haltbarkeit. Durch das Vakuum wird das Produkt vakuumverpackt, was die Oxidation der Lebensmittel verhindert. Dies verlangsamt die „Alterung“ des Produkts. Die Haltbarkeit kann bis zu einem 5-fachen verlängert werden.

Sous Vide Garschritt

Nachbearbeitung für das Sous Vide Garen

Sobald der Timer auf Ihrem Sous Vide Gerät abgelaufen ist , ist es an der Zeit, die Verarbeitung des Produkts abzuschließen. Im Folgenden werde ich die verschiedenen Möglichkeiten der Nachbearbeitung benennen und erläutern.

  • Sofort konsumieren

    Sie sollten das Produkt nicht nachbearbeiten. Einfach mit etwas Salz und Pfeffer würzen und dann genießen.

    Sous-vide-Gericht

  • Backen

    Geben Sie einen Schuss Öl in eine Pfanne und stellen Sie auf hohe Hitze. Sobald das Öl heiß ist, das Produkt von beiden Seiten kurz anbraten, damit eine schöne knusprige Schicht entsteht. Achten Sie darauf, dass Sie es nicht zu lange anbraten, damit das Produkt nicht weiter gart. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

  • Abbrennen

    Dies ist der ideale Weg, um ein sous vide gegartes Produkt nachzubearbeiten. Wenn das Produkt aus dem Sous Vide Behälter kommt, ist es bereits perfekt gegart. Sie sollten also vermeiden, dass das Produkt durch die Nachbearbeitung noch weiter gekocht wird. Dies kann durch Abbrennen mit einem Küchenbrenner erfolgen.
 Ein Küchenbrenner kann fast sofort auf eine sehr hohe Temperatur gebracht werden, was die Möglichkeit bietet, das Produkt kurzzeitig zu verarbeiten.

    Sous-Vide-Garen abbrennen

    1. Greifen Sie einen Küchenbrenner und stellen Sie sicher, dass er eine angemessene Stärke hat, je nachdem, was Sie brennen möchten.
    2. Legen Sie das Produkt, zum Beispiel Langustinen, nach unten und halten Sie den Küchenbrenner in einem Abstand von 10-20 cm.
    3. Nun abbrennen, bis das Produkt die gewünschte Farbe hat und sofort mit dem Rest des Gerichts servieren. Das Ergebnis ist ein perfekt gekochtes Produkt mit einem leckeren flambierten Geschmack.
  • Grill

    Dies ist eine meiner bevorzugten Nachbearbeitungsmethoden wegen des charakteristischen rauchigen Geschmacks, der erzeugt wird. Stellen Sie sicher, dass die Grillpfanne oder der Grill heiß ist, bevor Sie das Produkt platzieren. Schließlich soll nur eine goldbraune Kruste entstehen und das Produkt nicht weiter gegart werden.

  • Rückkühlung

    Unter Rückkühlung versteht man das schnelle Abkühlen eines Produktes, um das Wachstum von Bakterien zu verhindern und somit die Haltbarkeit zu verlängern. Wenden Sie diese Methode an, wenn Sie Lebensmittel zubereitet haben, diese aber nicht direkt verzehren möchten. Wichtig ist, dass dieser Prozess schnellabgeschlossen wird.
 Schnell bedeutet, dass das Produkt innerhalb von 90 Minuten von 70 Grad auf 3 Grad abgekühlt sein muss. Dies trägt zur Lebensmittelsicherheit des Produkts sowie zur Gewährleistung von Textur, Geschmack und Nährstoffen bei.

  • Das Regenerieren

    Regenerieren oder Aufwärmen von sous vide gegarten Produkten kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Im Folgenden werden 2 dieser Möglichkeiten hervorgehoben:

  1. Methode 1:

    Schalten Sie das Sous Vide Gerät ein und erhitzen Sie die vakuumverpackten Produkte im Sous Vide Behälter auf eine Temperatur von +/- 50 Grad Celsius. Das Produkt wurde bereits vorab sous vide zubereitet und muss nur noch erhitzt werden, daher reicht diese niedrige Temperatur völlig aus. Es hängt vom Produkt ab, wie lange es regenerieren muss. Der Vorteil von Sous Vide ist in diesem Fall, dass das Produkt aufgrund der konstant niedrigen Temperatur nie verkocht.

  2. Methode 2:

    Den Backofen auf 120 Grad vorheizen. Nehmen Sie die Produkte aus der Vakuumverpackung und legen Sie sie in den vorgeheizten Backofen. Wichtig ist, dass der Ofen nicht zu heiß wird, um ein Überkochen der Produkte zu vermeiden. Der Vorteil des Ofens besteht darin, dass das Produkt schnell erhitzt wird, aber der Nachteil bleibt, dass das Produkt schneller verkocht.

Müssen Sie eine Sous-Vide-Maschine reinigen?

Beim Sous Vide Garen haben Sie mit einer großen Reinigung nicht wirklich viel Mühe. Trotzdem empfehlen wir, das Sous Vide Gerät von Zeit zu Zeit zu entkalken. Alles darüber können Sie in diesem Blog lesen.

Alle Möglichkeiten des Sous Vide Garens

Nachdem Sie nun mit den Schritten zum Sous Vide Garen von Fleisch, Geflügel und Fisch vertraut sind, ist es an der Zeit, die anderen Möglichkeiten eines Sous Vide Geräts zu entdecken. Für einen klaren Überblick über alle Möglichkeiten können Sie unsere Sous Vide Rezepte besuchen. Das Gerät ist ideal, um Schokolade perfekt zu schmelzen und um die leckersten Schokoladenerdbeeren herzustellen.

Apropos Obst, es ist köstlich, sous vide zuzubereiten. Etwas, was Sie unbedingt versuchen sollten finden Sie hier. Siehe Ananas Rezept. Und testen Sie Gin Tonic, das bekannte Getränk mit Wacholderbeeren. In diesem Blog erfahren Sie, wie Sie Ihren eigenen Gin Tonic sous vide zubereiten!

Fangen Sie noch heute an, sous vide zu kochen

Nach all diesen Informationen können Sie es wahrscheinlich kaum erwarten, loszulegen. Wir helfen Ihnen gerne auf Ihrem Weg. Starten Sie sofort mit der beeindruckendsten Kochtechnik mit den Sous-Vide -Paketen. Oder sehen Sie sich hier ein umfangreiches Sortiment an Sous-Vide-Geräten an.