Gevogelte

Perlhuhn mit Karottenpüree

sous-vide-parelhoen-wortelpuree

Autor: Jelle (Mitglied der Souvy-Facebook-Gruppe)

Personen: 2

Temperatur: 65

Kochzeit: 55 Minuten

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten:

  • 2 Perlhuhnfilets mit Haut
  • 500 g Karotten
  • 100 ml Wasser
  • 90 Gramm Butter
  • 4 g Salz
  • Zitronensaft
  • 1 Fenchel
  • 1 Apfel
  • 30 g Walnüsse
  • 25 ml Olivenöl
  • 25 ml Apfelessig
  • 15 ml Honig

Vorbereitung:

  1. Fenchelsalat -

    Apfel und Fenchel auf der Mandoline fein hacken. Die Walnüsse in grobe Stücke schneiden. Alles vermischen und mit Öl, Essig und Honig verrühren. Mit Salz und Pfeffer Ihrer Wahl würzen.

  2. Cremiges Karottenpüree -

    Die Karotten schälen und in gleich große Stücke schneiden. Nehmen Sie eine große Pfanne und schmelzen Sie etwas Butter. Geben Sie das Wasser hinzu und legen Sie einen Deckel auf die Pfanne. Lassen Sie es schmoren, bis die Karotten weich sind. Alles sehr fein pürieren, bei Bedarf etwas Kochflüssigkeit hinzufügen. Mit etwas Zitronensaft abschmecken.

  3. Perlhuhn -

    Heizen Sie Ihr Sous-Vide-Gerät auf 65° Grad Celsius vor. Die Perlhuhnfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Zusammen mit etwas Butter/Öl in einen Druckverschlussbeutel geben. Lassen Sie die Sachen im warmen Wasserbad und verschließen Sie den Beutel so, dass die gesamte Luft entweicht. Wenn Sie eine Vakuummaschine haben, können Sie alles auch in einem Vakuumbeutel verschließen.

  4. Garn -

    55 Minuten bei 65 Grad Celsius kochen. Anschließend die Filets aus dem Behälter nehmen und kurz anbraten, bis die Haut schön knusprig ist.

  5. Dienen -

    Das Püree auf dem Boden anrichten, ein Bett aus dem Fenchelsalat formen und das Perlhuhn darauf legen. Genießen Sie es!

Weiterlesen

sous-vide-witte-chocoladepudding
sous-vide-kip-cajun

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.