Fett - Bas Robben

Angebot€25,95

Über dieses Kochbuch

In diesem Kochbuch geht es nicht speziell um das Sous-Vide-Garen, sondern um Fett! Bas Robben weiß genau: Fett ist lecker. Fett macht auch glücklich. Aller Grund, nach Acid in sein zweites Kochbuch „Vet“ einzutauchen. Fett verleiht einem Gericht nicht nur Geschmack, es erfüllt auch eine Funktion in der Küche. Und so konservieren, braten, konservieren, ziehen wir ein und backen. In „Vet“ finden Sie nicht nur spannende Rezepte, sondern entdecken zum Beispiel auch die Funktion von Butter im Blätterteig. Fett konserviert Ihr hausgemachtes Rilette, macht Ihre Utrechter Sprits brüchig, verleiht Ihren Pommes eine knusprige Schicht und verleiht Ihrer Mayonnaise Textur.

Bas beschäftigt sich mit den Unterschieden zwischen gesättigten und ungesättigten Fetten und verwendet unter anderem Schmalz, Schmalz, Ochsenweiß, Ghee und selbstgemachte Butter. Mit guten und unterhaltsamen theoretischen Hintergrundinformationen lernen Sie, Klassiker wie Confit de Canard, Zeeland-Speck und italienischen Lardo zuzubereiten, aber auch attraktive Rezepte wie taiwanesisches Brathähnchen mit viel zu viel weißem Pfeffer, Mascarpone-Softeis mit Granatapfelmelasse usw Japanische Ramen mit einem großzügigen Löffel Schmalz. Bas schließt natürlich mit ein paar leckeren Cocktails ab, bei denen auch Fett eine Rolle spielt.

Rezensionen

„Bas ist einer der neuen Kochbuchautoren, auf die wir warten. Er stellt Fett als Zutat einfach in den Mittelpunkt. Genau dort, wo es sein sollte, denn Fett ist unglaublich cool! Lesen Sie dieses Buch“ – Yvette van Boven ( Koch, Autor und Fernsehmoderator).

Über den Autor

Bas Robben gehört zur neuen Generation kulinarischer Autoren und glaubt, dass Zeit und Aufmerksamkeit alles schmackhafter machen. Nach seinem Journalismusstudium arbeitete er beim Food-Magazin Delicious und als Rezeptentwickler. Wenn er nicht an seinem Schreibtisch sitzt, ist er in der Küche. Und wenn er nicht da ist, reist er durch Ostasien, um neue Geschmacksrichtungen zu entdecken. Seine Kochbücher wurden bereits mehrfach ausgezeichnet und das aus gutem Grund.